Zum Jubiläum eine „Record“

Der Schweizer Uhrenhersteller Longines feiert sein 185-jähriges Bestehen unter anderem mit einer neuen Uhrenkollektion für Damen und Herren: „Record“ steht für klassische Eleganz und verbriefte Schweizer Präzision.

Seit der Gründung 1832 im Schweizerischen Saint-Imier steht Longines für uhrmacherische Tugenden wie Tradition, Präzision und Eleganz. In diesem Jahr kann die Schweizer Uhrenmarke, für die unter anderem Weltstars wie Kate Winslet werben, ihren 185. Geburtstag feiern. Für die Uhrenmanufaktur war das ein guter Grund, zum Auftakt des Festjahres die neue Uhrenkollektion „Record“ vorzustellen.

Wie der Name schon vermuten lässt, hat „Record“ eine Menge zu bieten. So überzeugt beispielsweise die 40 Millimeter große Herrenuhr aus der Linie, die mit Edelstahlgehäuse und feingliedrigem Edelstahlarmband versehen ist, sowohl mit inneren als auch mit äußeren Werten. Die Gestaltung des Zifferblatts mit schlanken römischen Ziffern wird durch gebläute Zeiger betont. Neben Stunden und Minuten bietet das Modell eine Zentralsekunde sowie ein Datumsfenster. Im Inneren arbeitet ein mechanisches Uhrwerk mit Automatikaufzug, das in Bezug auf Präzision alle Anforderungen der Schweizerischen Chronometerprüfung erfüllt. Dafür steht das COSC-Zertifikat des Zeitmessers, denn alle Uhren der Linie „Record“ sind von der Offiziellen Schweizer Chronometer-Prüfstelle COSC als Chronometer zertifiziert, was ein Novum bei Longines ist. Zu den guten Gangwerten trägt eine besondere Werkkomponente bei: Die Spiralfeder des Mechanikkalibers besteht aus dem innovativen Material Silizium.

Ein Glücksring fürs Leben

Das Glück spüren: Mit den einzigartigen Ringen der Luxusmarke Wellendorff geht das ganz leicht. Denn bei jeder Drehung versprühen die legendären Kreationen pure Magie.

Eine Hommage an das Glück und die Kraft der Erinnerung: Die hochkarätigen Schmuckstücke von Wellendorff sind dafür gemacht, besondere Ereignisse und Gefühle für immer festzuhalten. Denn so wertvoll wie die kostbaren Erinnerungen sind auch die exklusiven Schmuckkreationen der Traditionsmanufaktur, die schon seit 1893 für „Wahre Werte“ und feinste Goldschmiedekunst „made in Germany“ steht.

Charakteristisch für die Preziosen der Luxusmarke ist die Verwendung von 18 Karat Gold und wertvollen Brillanten sowie die berühmte Wellendorff-Kaltemaille, die mit hoher Kunstfertigkeit Schicht für Schicht von Meisterhand aufgetragen wird. Die berühmten Wellendorff-Drehringe aus der Kollektion 2017 faszinieren beispielsweise mit leuchtenden Rottönen in ganz unterschiedlichen Nuancen, die bei jeder Drehung mit neuen, magischen Farbspielen betören.

„Lebe deine Liebe“ lautet das Motto dieser neuen Ring-Kollektion, die mit Namen wie „Sonnenglut“, „Feuerschimmer“ oder „Rote Lagune“ das Herz erwärmen. Ein Feuerwerk der Leidenschaft bietet zudem der drehbare Ring „Brillantspiel“ mit seinem üppigen Funkenflug und dem warmen Glanz von Gold, während sich der cremefarbene Ring „Trüffelspiel“ eher sanft und zurückhaltender gibt. Als Garantie für die hohe Qualität von Wellendorff ist natürlich jeder Ring mit dem berühmten „Brillant-W“ versehen, dem international bekannten Markenzeichen der deutschen Luxusmarke. Das Glück spüren – mit den drehbaren Wellendorff-Ringen geht es ein Leben lang.

Breitling feiert 60 Jahre „Superocean“

Zeit zum Gratulieren! Die „Superocean“ von Breitling feiert 2017 ihren 60. Geburtstag. Dabei geht die neue „Superocean Héritage II“ im Jubiläumsjahr mit frischem Design auf Tauchgang und hat dennoch ihren unverkennbaren Charakter bewahrt.

Wohlbekannt und doch immer wieder neu: Die „Superocean“ von Breitling begeistert seit sechs Jahrzehnten und hat sich in all den Jahren als große Pionierin der Unterwasserwelt erwiesen. Die Erfolgsgeschichte des Kultmodells begann 1957: Damals stellte Breitling die Uhr vor, die sich speziell an Berufstaucher richtet. Doch nicht nur bei Profitauchern findet die „Superocean“ seither großen Anklang, auch Hobbytaucher begeistert das Modell für jegliche Abenteuer zu Wasser – und natürlich auch zu Land und in der Luft.

So ist die „Superocean“ ein moderner Klassiker, der seit seiner Premiere regelmäßig fortentwickelt wurde und bis heute immer wieder mit optischen Neuheiten und technischen Superlativen begeistert. Zu dem frischen Design der aktuellen „Superocean Héritage II“ trägt in erster Linie die neue Stahllünette mit Höhenring aus extrem widerstandsfähiger, kratzfester und stoßsicherer Hightech-Keramik bei, die mit dem gleichfarbigen Zifferblatt eine visuelle Einheit bildet. Ob in Schwarz, Blau oder Bronze: Die „Superocean Héritage II“ ist in zwei Größen (42 und 46 Millimeter Durchmesser) erhältlich sowie als Chronograph (46 Millimeter) und beherbergt ein von der COSC (Offizielle Schweizerische Chronometerkontrolle) Chronometer-zertifiziertes Chronographenwerk mit Automatikaufzug. Speziell für Taucher sehr wichtig: Dank ihres robusten Stahlgehäuses mit verschraubter Krone ist sie bis 200 Meter wasserdicht. Die einseitig drehbare, gerändelte Lünette mit Leuchtpunkt bei zwölf Uhr überzeugt überdies mit einem System aus 120 Zähnen, das eine höchst präzise Einstellung sowie einen hohen Drehkomfort garantiert. Somit ist die „Superocean Héritage II“ ein perfekter Begleiter, um beispielsweise die Zeit während eines Tauchgangs zu kontrollieren.