Heilig, still und blau

Ein schönes Weihnachtspräsent gesucht? Wie wäre es denn mit etwas, das nicht nur sofort mit einer bezaubernden Schönheit begeistert, sondern auch noch über Jahre und Jahrzehnte hinaus Freude bereitet? Für ein tägliches Entzücken wie gemacht sind zum Beispiel die Uhren aus dem Hause NOMOS Glashütte.

Für strahlende Augen unterm Tannenbaum: die Orion nachtblau 33 – zu Weihnachten auch „Stille Nacht“ genannt

Stille Nacht, heilige Nacht! Alles schläft, einsam wacht … Nun. Von langen Schläfchen ist bei den Weihnachtsmodellen der Uhrenmanufaktur NOMOS Glashütte zum Glück nicht die Rede – also jedenfalls wenn sie regelmäßig aufgezogen werden. Die neuen Uhren haben eigentlich Ganzjahresnamen, nämlich Orion nachtblau (entweder mit 33 oder 38 Millimeter Durchmesser), werden aber jetzt passend zu ihrer festlichen Optik und zur Vorweihnachtszeit „Stille Nacht“ beziehungsweise „Heilige Nacht“ genannt. Den weihnachtlichen Look verdanken beide Uhren dabei güldenen Zeigern und Indizes, die farbtechnisch ganz hervorragend mit dem tiefen Nachtblau der Zifferblätter harmonieren.

Güldene Zeiger, ein tiefes Nachtblau und ein feines Lederband: die Orion „Heilige Nacht“ nachtblau 38

Das Uhrenmodell Orion zählt übrigens zu den Klassikern der NOMOS Glashütte Uhrenfamilie – und gehört seit der Geburtsstunde 1992 zu den erfolgreichsten Sprösslingen. Für eine gewisse Robustheit bei all der feinen Eleganz ist das gewölbte Saphirglas zuständig, während das Manufakturkaliber Alpha für die hochpräzisen Zeitangaben der Uhr sorgt.

Was könnte also die Augen des Herzensmenschen noch mehr zum Leuchten bringen als ein kleines, hübsch eingewickeltes Päckchen unterm Weihnachtsbaum (mit einer Orion-Uhr darin, versteht sich)? Eben. So hat die zugegebenermaßen manchmal etwas angsteinflößende Suche nach dem perfekten Präsent bereits vor der offiziellen Vorweihnachtszeit ein Ende: Weihnachten kann also kommen!