Jaeger-LeCoultre Armbanduhren

Im Jahre 1833 werden im Jura an der schweizerischen, französichen Grenze
Uhren mit technischer Perfektion und mit der Leidenschaft nach Einzigartigkeit gefertigt.
Dies ist der Beginn von Jaeger-LeCoultre.
Durch die strengen Winter im Vallée de Joux, dem Hochtal des schweizer Jura,
waren die Bauern gezwungen sich anderen Aufgaben zu zuwenden.
Durch diese Situation gelang es Jaeger-LeCoultre immer wieder neue Entwicklungen voranzutreiben
und neue Horizonte zu erschließen.
Generationen von Erfindern sind dadurch hervorgegangen, die das Unternehmen zu internationalem Weltruf führten
und zum bedeutendsten Unternehmen des Tales entwickelten.
Technische Meisterleistungen in Form von Zeitmessern,
wie die Atmos Uhr, Memovox Armbandwecker und die Reverso, um nur ein paar zu nennen,
sind prägende Meilensteine der Uhrmacherkunst.
Somit stellt das Unternehmen ein Alleinstellungsmerkmal in der Schweizer haute Horlogerie dar.