Neues Modell für Taucher

Eine der Top-Neuheiten von Rolex in diesem Jahr ist die Taucheruhr „Oyster Perpetual Sea-Dweller“, die anlässlich ihres 50-jährigen Jubiläums vergrößert und um besondere Details erweitert wurde.

Bei Rolex ist oftmals ein Jubiläum Anlass für die Neuauflage eines Klassikers. Daher war es keine echte Überraschung, als der Schweizer Uhrenkonzern in diesem Jahr seine Top-Neuheit enthüllte: Die „Oyster Perpetual Sea-Dweller“ kommt anlässlich ihres 50. Jahrestages als neue Version heraus und zeigt sich sowohl optisch als auch technisch auf der Höhe der Zeit. Die Taucheruhr wurde in entscheidenden Details verändert. Der Durchmesser des Edelstahlgehäuses wuchs um drei Millimeter auf 43 Millimeter, zudem wurde das Saphirglas über dem Zifferblatt zum ersten Mal mit einer Zykloplinse versehen, um das Datum bei 3 Uhr besser ablesbar zu machen. Im Inneren der in klassischer Rolex-Manier gestalteten Uhr arbeitet das Automatikkaliber 3235. Die neue „Sea-Dweller“ ist dank ihres robusten Edelstahlgehäuses bis zu einer Tiefe von 1.220 Metern wasserdicht, verfügt über eine Cerachrom-Lünette aus Keramik und wurde außerdem um ein Helium-Auslassventil ergänzt.

Mit ruhigem Gewissen abtauchen und die Zeit vergessen!

Wasserratten, Schwimmsportler, Wellenreiter und Tauchgänger lieben es zwar, während ihrer Aktivitäten die Zeit zu vergessen, wollen aber trotzdem wissen, wie spät es gerade ist, wenn sie wieder auftauchen. NOMOS Glashütte hat die entsprechenden Chronometer für Menschen wie sie am Start: Zeitmesser, die selbst dem bewegtesten Alltag standhalten, robust sind und bis zu 200 Meter wasserdicht. Und nicht zu vergessen: dabei elegant aussehen! Raus aus dem Wasser und rein in das Real Life – mit der Aqua-Serie kein Problem. Die Kollektion teilt sich in die beiden Grundmodelle „Ahoi“ und „Club“, es gibt sowohl verschiedene Ausführungen für Damen und Herren als auch Auswahlmöglichkeiten hinsichtlich der Farbe. Sportlich und dynamisch zeigen sich die NOMOS Uhren der Reihe „Ahoi“. Dank Superluminova leuchten sie auch auf dem Meeresgrund, das Automatikkaliber hält bis zu 20 atm stand. Die Herren der Schöpfung können bei der Farbe des Zifferblattes zwischen weiß versilbert, atlantikblau oder signalblau wählen. Für die Damen gibt es in der Ausführung „Ahoi neomatik“ für zartere Handgelenke auch noch den Farbton signalrot. Den robusten Saphirglasboden, das schnell trocknende, wahlweise hellgraue oder blauschwarze Textilarmband sowie das hauseigene NOMOS-Swing-System sind allen „Ahois“ gemeinsam. Swing-System? Ja, so wird das Zusammenspiel von Unruh, Ankerrad und Anker bezeichnet. Und das muss perfekt funktionieren, ist es doch für die Genauigkeit, die Robustheit und die Langlebigkeit des Uhrwerks verantwortlich. Auch die Zeitmesser der Kollektion „Club Automat“ und „Club neomatik“ überzeugen durch ihre Manufakturkaliber, das NOMOS-Swing-System, ihre hohe Präzision und ihre Widerstandsfähigkeit – sowohl über als auch unter Wasser bis zu 200 Metern Tiefe. Die erfrischenden Farbtöne reichen ebenfalls von weiß versilbert über atlantikblau bis hin zu signalblau und signalrot. So macht baden gehen Spaß!

Die OMEGA Speedmaster wird 60!

Sechs Jahrzehnte der Präzision und dem Stil verschrieben

Im Jahre 1957 erblickte die erste OMEGA Speedmaster das Licht der Welt – nichtsahnend, von nun an der Lichtblick für viele Chronometer-Liebhaber zu sein. Nichtwissend, dass mit ihr eine neue Ära in der Welt der Luxusuhren beginnen würde. 2017 feiert das Modell nun sein 60. Jubiläum. Viel hat sich seit damals getan. Was geblieben ist? Der Anspruch an eine technische Höchstleistung und ein präzise umgesetztes Design. Inzwischen gibt es zehn Speedmaster Kollektionen, darunter Moonwatch, Skywalker, Racing oder auch ein 38-Millimeter-Modell für die Ladies. Zum runden Geburtstag der legendären Uhr hat OMEGA die „1957 Triology Limited Editions“ herausgebracht, die neben der Speedmaster noch zwei weiteren Klassikern huldigt: der Seamaster 300 und der Railmaster.

OMEGA Luxusuhren genießen weltweit den Ruf, Chronometer voller Präzision, Emotionen, Sportlichkeit, Abenteuer und Pioniergeist zu sein. Die Reihe der Markenbotschafter reicht deshalb von sportlichen Events wie den Olympischen Spielen bis hin zu hochkarätigen Schauspielern. Neben George Clooney, Nicole Kidman und Daniel Craig hat sich jüngst auch Eddie Redmayne eingereiht. Der britische Schauspieler, unter anderem bekannt für seine Darstellung von Stephen Hawking in „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ ist seit Dezember offizielles Testimonial für die Seamaster Aqua Terra 150 M.

Wir stellen aus – RegioHochzeit – die Hochzeitsmesse in Aachen

„Ein Trauschein besiegelt die Liebe“ so lautet das Motto der Hochzeitsmesse

Wie schon in den vergangenen Jahren, finden Sie uns auch dieses Jahr wieder auf der Veranstaltung für „Herzensangelegenheiten“.
Gerne zeigen wir Ihnen die schönsten Trauringe. Lassen Sie sich inspirieren und verzaubern.

05.03.2017, 11:00 Uhr – 17:30 Uhr
Schloss Rahe

Viele interessante Präsentationen begleiten die Messebesucher durch den Tag.

Weltfest des Pferdesports CHIO Aachen

Das Leben ist ein Wunschkonzert – die CHIO Aachen-Organisatoren und das Sinfonieorchester Aachen machen es möglich.

Das wohl außergewöhnlichste Konzert des kommenden Jahres:
„Pferd & Sinfonie“ beim Weltfest des Pferdesports, CHIO Aachen 2017.

Die Atmosphäre ist einzigartig, wenn es Nacht wird im 6000 Zuschauer fassenden Deutsche Bank Stadion. Klassische Reitkunst trifft auf klassische Instrumente, ausgewählte Pferdesportler und Show-Stars treffen auf die großartige Live-Musik des Sinfonieorchesters Aachen. Dieses Format ist so besonders, weil es mit Musik und Tieren zwei völlig verschiedene Welten zusammenbringt.

An diesem außergewöhnlichen Event und allen weiteren Veranstaltungen werden wir von Juwelier Lücker mit einem Stand vertreten sein und heißen Sie heute schon herzlich Willkommen.