Ein Glücksring fürs Leben

source Das Glück spüren: Mit den einzigartigen Ringen der Luxusmarke Wellendorff geht das ganz leicht. Denn bei jeder Drehung versprühen die legendären Kreationen pure Magie.

Eine Hommage an das Glück und die Kraft der Erinnerung: Die hochkarätigen Schmuckstücke von Wellendorff sind dafür gemacht, besondere Ereignisse und Gefühle für immer festzuhalten. Denn so wertvoll wie die kostbaren Erinnerungen sind auch die exklusiven Schmuckkreationen der Traditionsmanufaktur, die schon seit 1893 für „Wahre Werte“ und feinste Goldschmiedekunst „made in Germany“ steht.

Charakteristisch für die Preziosen der Luxusmarke ist die Verwendung von 18 Karat Gold und wertvollen Brillanten sowie die berühmte Wellendorff-Kaltemaille, die mit hoher Kunstfertigkeit Schicht für Schicht von Meisterhand aufgetragen wird. Die berühmten Wellendorff-Drehringe aus der Kollektion 2017 faszinieren beispielsweise mit leuchtenden Rottönen in ganz unterschiedlichen Nuancen, die bei jeder Drehung mit neuen, magischen Farbspielen betören.

„Lebe deine Liebe“ lautet das Motto dieser neuen Ring-Kollektion, die mit Namen wie „Sonnenglut“, „Feuerschimmer“ oder „Rote Lagune“ das Herz erwärmen. Ein Feuerwerk der Leidenschaft bietet zudem der drehbare Ring „Brillantspiel“ mit seinem üppigen Funkenflug und dem warmen Glanz von Gold, während sich der cremefarbene Ring „Trüffelspiel“ eher sanft und zurückhaltender gibt. Als Garantie für die hohe Qualität von Wellendorff ist natürlich jeder Ring mit dem berühmten „Brillant-W“ versehen, dem international bekannten Markenzeichen der deutschen Luxusmarke. Das Glück spüren – mit den drehbaren Wellendorff-Ringen geht es ein Leben lang.

Breitling feiert 60 Jahre „Superocean“

I need to order isotretinoin without presciption and order it COD Zeit zum Gratulieren! Die „Superocean“ von Breitling feiert 2017 ihren 60. Geburtstag. Dabei geht die neue „Superocean Héritage II“ im Jubiläumsjahr mit frischem Design auf Tauchgang und hat dennoch ihren unverkennbaren Charakter bewahrt.

Wohlbekannt und doch immer wieder neu: Die „Superocean“ von Breitling begeistert seit sechs Jahrzehnten und hat sich in all den Jahren als große Pionierin der Unterwasserwelt erwiesen. Die Erfolgsgeschichte des Kultmodells begann 1957: Damals stellte Breitling die Uhr vor, die sich speziell an Berufstaucher richtet. Doch nicht nur bei Profitauchern findet die „Superocean“ seither großen Anklang, auch Hobbytaucher begeistert das Modell für jegliche Abenteuer zu Wasser – und natürlich auch zu Land und in der Luft.

So ist die „Superocean“ ein moderner Klassiker, der seit seiner Premiere regelmäßig fortentwickelt wurde und bis heute immer wieder mit optischen Neuheiten und technischen Superlativen begeistert. Zu dem frischen Design der aktuellen „Superocean Héritage II“ trägt in erster Linie die neue Stahllünette mit Höhenring aus extrem widerstandsfähiger, kratzfester und stoßsicherer Hightech-Keramik bei, die mit dem gleichfarbigen Zifferblatt eine visuelle Einheit bildet. Ob in Schwarz, Blau oder Bronze: Die „Superocean Héritage II“ ist in zwei Größen (42 und 46 Millimeter Durchmesser) erhältlich sowie als Chronograph (46 Millimeter) und beherbergt ein von der COSC (Offizielle Schweizerische Chronometerkontrolle) Chronometer-zertifiziertes Chronographenwerk mit Automatikaufzug. Speziell für Taucher sehr wichtig: Dank ihres robusten Stahlgehäuses mit verschraubter Krone ist sie bis 200 Meter wasserdicht. Die einseitig drehbare, gerändelte Lünette mit Leuchtpunkt bei zwölf Uhr überzeugt überdies mit einem System aus 120 Zähnen, das eine höchst präzise Einstellung sowie einen hohen Drehkomfort garantiert. Somit ist die „Superocean Héritage II“ ein perfekter Begleiter, um beispielsweise die Zeit während eines Tauchgangs zu kontrollieren.

Par excellence – der Name ist Programm

Lyrica purchase online australia Zeit-, Tag-, Datum- und Monatsanzeigen sind für den Chronometer „Senator Excellence Ewiger Kalender“ von Glashütte Original gar kein Problem. Nicht nur verpackt er diese wichtigen Informationen stilvoll und optisch ansprechend, sondern teilt sie in einer Genauigkeit mit, die an ein Wunder der Technik glauben lässt.

„Senator Excellence Ewiger Kalender“ – allein in der Bezeichnung des neuen Modells aus dem Hause Glashütte Original verbergen sich die drei Säulen der angestrebten Uhrmacherkunst: Exzellenz, für die Ewigkeit gemacht und zu etwas Höherem berufen. Der neueste Chronometer macht seinem Namen alle Ehre und legt seinen Schwerpunkt vor allem auf die hochpräzise Zeit- sowie Datumsanzeige. Zwei konzentrisch auf einer Ebene angelegte Scheiben zeigen das Großdatum an und zwar ohne trennenden Mittelsteg. Auf 4 Uhr offenbart eine gestufte Passepartout-Öffnung in fein geschwungenen arabischen Ziffern den aktuellen Tag https://viagrafromuk.com/kamagra-from-uk/. Schweift der Blick auf dem Zifferblatt der „Senator Excellence Ewiger Kalender“ von Glashütte Original auf 8 Uhr, fällt die Abbildung des Mondzyklus mit einer Genauigkeit von 29,5 Tagen ins Auge. Zudem übernehmen nicht die Zeiger die Kalenderfunktion, sondern fein eingearbeitete Anzeigefenster. Dadurch wird die elegant-zurückhaltende und doch unverwechselbare Optik unterstrichen. Wer jetzt die Schaltjahrproblematik anmerken sollte, kann ebenfalls beruhigt sein. Die „Senator Excellence Ewiger Kalender“ besitzt die Fähigkeit, alle vier Jahre das Schaltjahr zu berücksichtigen – ganz automatisch! Möglich wird dies durch einen Mechanismus, bei dem eine zentrale, mehrarmige Schwinge im Zusammenspiel mit 24-Stunden-Rad, Monatsscheibe und 31-Tage-Rad dafür sorgt, dass der Kalender zum richtigen Zeitpunkt nicht nur eine, sondern bis zu vier Stellen (vom 28.2. auf den 1.3.) auf einmal schaltet. Wie lang der Februar in welchem Jahr ist, erfährt sie vom mehrteiligen Kulissenrad. Klingt alles kompliziert? Macht der Chronometer aber von allein. Die für den Betrachter erforderlichen Funktionseinstellungen lassen sich durch die Korrektoren am Gehäuse ganz einfach und komfortabel bedienen. Tag, Datum und Monat können dank des Summenkorrektors sogar gleichzeitig geschaltet werden.